Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mops-On. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

astrhein

Vielschreiber

Vorname: Astrid

Wohnort: Meerbusch

Anzahl Hunde: 1

Name des Hundes: Ami

  • Nachricht senden

81

Donnerstag, 5. November 2015, 09:29

:gruebel: Das ist nun nicht ganz so einfach liebe Moni, wegen der Psyche und sooo . Warte mal, wenn ich jetzt
los fahre, bin ich heute abend da und hole die beiden ab. Bitte pack schon mal ihre Koffer,damit alles schnell
geht und die Armen nicht so leiden müssen. :D :jaja: :028
:blume: Liebe Grüße von Astrid u. :gustl: Ami :blume:

Ja wo laufen sie denn ... :gundi

Conni

Vielschreiber

Vorname: Conni

Wohnort: Essen

Anzahl Hunde: 2 und 1 Tageshund

Name des Hundes: Titus

Name Hund 2: Leo

  • Nachricht senden

82

Donnerstag, 5. November 2015, 09:50

Ich stelle mir vor, ich wäre dieses kleine Hundekind. Ich lebe nun bei meiner zweiten Familie und wieder mache ich alles falsch. Erst werde ich geschlagen, weil ich ein Baby bin und nicht einhalten kann. Jetzt gibt sich mein neues Frauchen viel Mühe, aber obwohl ich langsam verstehe, das man Draussen sein Geschäft macht, ist sie von mir genervt. Nie schaut sie mich so lieb :love: an wie den doofen Chi. Auch wenn ich brav bin schaut sie immer so :angry_orange: :thumbdown_orange: und das nur weil ich ein Mops bin. Und wenn sie schimpft, dann schnaufe ich noch lauter und vor lauter Angst verliere ich noch mehr Fell. Ich weiss nicht was ich machen soll? Kann mir hier jemand Tips geben ,damit ich auch ein klein wenig glücklich sein kann?

Fake hin oder her, was immer das auch bringen sollte, diese Geschichte ist einfach nur traurig.
Liebe Grüße Conni

Chimopsmama

unregistriert

83

Donnerstag, 5. November 2015, 10:21

Hallo ihr alle ,
Es handelt sich nicht um ein Fake !
Und ich wollte keinen Mops beleidigen!
ferkelchen sind ja Mega süß :-)
Wusste nur nicht womit ich dieses grunzen vergleichen soll und mir kam das kleine ferkelchen am nächsten :-)
Sorry falls sich jmd beleidigt fühlte !!

Ich fragte auch eigentlich nur ob es normal ist das die ihr Futter so inhalieren weil ich es vom chi anders kenne !
Ich wende mich an euch weil ihr euch besser auskennt und dann werde ich direkt kritisiert !

Wir haben den Mops hier her geholt um ihn aus der Family zu retten wo er geschlagen wurde ohne zu bedenken was er für eine Rasse ist oder sich zu erkunden !
Den für uns zählte das es ein Lebewesen ist mit einem Herz !
Geplant war ihn zu retten und ihn dann weiter zu vermitteln falls der Chi nicht zurecht kommt !
Nur mein Mann sträubt sich den abzugeben und will nicht einsehen das die beiden nicht zusammen passen und ich leider nicht zurecht kommen!!
Also bitte hört auf mich zu kritisieren ich bin absolut dafür denk kleinen in eine tolle Family zugeben !
Aber mein Mann ist ein Sturkopf und nun mal so verknallt ihn den kleinen !!!

Ich versuche mittlerweile alles damit der kleine sich hier wohl fühlt !!
Bin auch richtig stolz das er so gut wie stubenrein ist !!!
Nur weil ich gewisse Dinge nicht für angenehm empfinde bin ich kein schlechter Mensch !!!
Ich liebe Tiere ...

Und alles was ich wollte war dem kleinen zu helfen dort weg zukommen !!!

Mein chi ist auch ein angstcharakter und ist und war nie einfach trotzallem liebe ich ihn sehr und versuche alles damit er sich wohlfühlt...

Danke für eure netten antworten und Mitgefühl !!!


Lg

Hannelore

unregistriert

84

Donnerstag, 5. November 2015, 10:39

Hallo Chimopsmama,
ich fühle mich nicht beleidigt, wenn man das Fressen des Mopses mit einem Ferkelchen vergleicht. Mein Yolni und damals mein Bruno-Mops schmatzten auch laut beim Futtern, was das Zeug hält.

Ich finde es doch toll, daß Dein Möpschen schon so gute Fortschritte macht. Man braucht halt viel Geduld und Liebe. Rangkämpfchen gabs bei meinen Hunden zu Anfang auch.

Maßgeblich ist, daß sich BEIDE HUNDE wohlfühlen sollen. Und wenn die Beißereien und Kabbeleien doch weitergehen, wäre es für Alle besser, man suchte für das Möpschen eine neue Familie, wo er die 1. Geige spielt und keine Konkurrenz befürchten muß. Auch Du mußt Dich entweder damit abfinden, daß ein Mops mehr haart als andere Hunde oder Dein Reinlichkeitsempfinden ist doch zu groß, als daß Du weiterhin einen haarenden Mops tolerierst. Auch spürt der Mops, daß er vielleicht von Dir nicht so geliebt und akzeptiert wird. ALLE müssen den Mops akzeptieren und lieben, und nur weil Dein Mann einen Narren an dem Mops gefressen hat, nützt Dir das wenig. Schade, daß Essen so weit weg ist, sonst würd ich ihn auf der Stelle nehmen.

Gib Deinem Möpschen eine Chance, sich bei Euch einzuleben, er wird es Euch danken mit grenzenloser Liebe.

85

Donnerstag, 5. November 2015, 11:14

Ihr wolltet was Gutes tun und hab denn kleinen süssen Mops aus einer traurigen und herzlosen Lage befreit! Dies ist was sehr schönes und rechne ich euch hoch an!
Ich hoffte nur, dass die liebe zum Mops noch kommt.....aber mittlerweile sehe ich es genau so wie die andern :(
@Conni hat es sehr gut beschrieben!

Gestern bin ich mit meiner Maggie zweiern Chi's begegnet ( einer davon ein super Mini mit deformierter Pfote X( )und wieder sah ich sehr gut, dass Chi's und Mops ganz unterschiedliche Hunde sind! Irgendwie passt da gar nix miteinander. Ganz unterschiedliche Charakteren.
Irgendwo hab ich mal eine Umschreibung eines Mops gelesen :D ( vielleicht sogar hier) Ein Mops ist ein undefinierbares Wesen aber kein Hund. Etwas zwischen Katze, Frosch und Schweinchen. Ich finde, dies passt sehr gut! :D Denn ich habe genau dies hier neben mir liegen und bin stolz darauf! :thumbsup_orange:

Ich finde, Du musst mit deinem Mann klartext reden! Zeig Ihm auch deine Beiträge hier auf Mops-on! Er soll/muss dies durchlesen!
Ich denke, er sieht es dann ein, das der Mops bei euch falsch ist!
Sucht für Chicko das Beste neue zuhause was es nur gibt! Er wird es dir dankbar sein..........

Conni

Vielschreiber

Vorname: Conni

Wohnort: Essen

Anzahl Hunde: 2 und 1 Tageshund

Name des Hundes: Titus

Name Hund 2: Leo

  • Nachricht senden

86

Donnerstag, 5. November 2015, 11:22

Liebe Sue, ich verstehe Eure Situation sehr gut. Trotzdem werden all Deine Bemühungen wenig Früchte tragen, wenn Du und Dein Chi den kleinen Möppel nicht mögt und er nervt und viel Arbeit macht. Göttergatte hin oder her, Du hast fast die gesamte Verantwortung und Arbeit. Und wenn Deine Nerven blank liegen, leiden irgendwann alle Deine Lieben. Das Du ihn aus seinem schlimmen Zuhause rausgeholt hast finde ich ganz toll und auch das Du hier ganz offen über Deine Nöte und Befindlichkeiten schreibst, zeigt mir, daß Du dem kleinen Kerl so gerne ein liebevolles Zuhause geben würdest. Trotzdem bin ich der Meinung, das die Chemie zwischen Euch nicht stimmt und er bei mopserfahrenen Liebhabern dieser Rasse besser aufgehoben wäre. Je schneller, desto besser für Euch. Und Deinem Mann einen lieben Gruß...... eine glückliche Frau ist bestimmt genau so herzig wie ein Mops :wink_orange: :thumbsup_orange:
Liebe Grüße Conni

Murphy´s Mama

unregistriert

87

Donnerstag, 5. November 2015, 11:25

Eigentlich bin ich sprachlos.... Und ich kann euch sagen das bin ich eigentlich selten :blink_orange:

Mir tut dieser Fratz unendlich leid.. was nützt es ihm aus einer Familie gerettet zu werden in der er geschlagen wurde, wenn er jetzt in einer ist wo er nicht in vollem Maße geliebt wird... Zumal, entschuldige, aber du WILLST ihn auch nicht lieben... mein Eindruck... hör endlich auf den Mops mit dem Chi zu vergleichen... Jeder ist ein eigenständiges Tier.. du vergleichst doch auch nicht Hase mit Kuh...

Ich habe unseren Mops auch adoptiert :thumbup: Mein Fraund hatte einen Mops, ich hatte zwar schon viele andere Hunde, aber "sowas" noch nie :rofl:

Natürlich ist es eine Umgewöhnung, ich hatte nie so Charakterstarke Hunde.. mein Rottimix hat aufs Wort gehorcht... Bei Murphy?!? Keine Chance :frech: Macht aber nix.. ich kenn den "Stinker" jetzt seit 3 Jahren und liebe seine Eigenarten und Macken bedingungslos... :luvu Wenn man akzeptiert das Möppels anders sind als andere kann man auch über gewisse Sachen hinwegsehen... Zumal wo ist denn das Problem das er schnauft beim fressen oder schnell futtert? Wen stört´s denn?

Hannelore

unregistriert

88

Donnerstag, 5. November 2015, 12:42

Ich liebe meinen Mops mit all seinen Eigenarten. Daß ein Mops nicht "Gewehr bei Fuß steht" sollte einem klar sein. Er hinterfragt jedesmal, ob ein Befehl oder das Weitergehen am kalten Morgen Sinn und Zweck hat. Yolni ist nun auch schon 10 Jahre alt und nicht mehr der Gesündeste (vor 1 Monat haben wir ihn untersuchen lassen, und der TA hat eine Herzvergrößerung und schlechtes Schließen der Mitralklappe festgestellt). Er bekommt jetzt ACE-Hemmer und wir hoffen, daß wir ihn noch lange bei uns haben. Ich weiß jetzt schon, daß unser Jasper kein Einzelhund ist.

Aber ich will jetzt nicht ausschweifen, wollte Dir nur mal zeigen, wie ich meinem 1. Mops das Einleben erleichterte.

Wie ich meinem Mops Bruno das Einleben erleichterte

Elke Lodde

Stammuser

Vorname: Elke

Wohnort: Saerbeck

Anzahl Hunde: 2

Name des Hundes: Battges und Klettchen

  • Nachricht senden

89

Donnerstag, 5. November 2015, 12:45

Das muss ja ein komischer Mann sein, der nicht sieht , daß ihr alle nicht zueinander passt. Wahrscheinlich kümmert der sich garnicht drum. Ich kann es mir schon vorstellen.
Wenn ich könnte, dann würde ich den Kleinen heute noch holen.
Einen schönen Tag noch.

Möhrchen

Vielschreiber

Vorname: Siska

Wohnort: Mönchengladbach

Anzahl Hunde: 2

Name des Hundes: Balou

Name Hund 2: Marie

Name Hund 3: Möhrchen und Reva meine Engel

  • Nachricht senden

90

Donnerstag, 5. November 2015, 21:57

@ Chinamopsmama

Ich habe die ganze Zeit mitgelesen und nun muß ich mich melden.

Wir wohnen in Mönchengladbach und haben zwei Möppels.
Wenn Du den Kleinen abgeben möchtest, dann nehmen wir ihn.
Das wie und wann könne wir gerne per PN klären.
Liebe Grüße
Siska

Möhrchen

Vielschreiber

Vorname: Siska

Wohnort: Mönchengladbach

Anzahl Hunde: 2

Name des Hundes: Balou

Name Hund 2: Marie

Name Hund 3: Möhrchen und Reva meine Engel

  • Nachricht senden

91

Freitag, 6. November 2015, 06:29

Sorry
Sollte natürlich @
Chimopsmama heißen
LG Siska

Hr.Schmitt

Stammuser

Vorname: Marion

Wohnort: Dietzenbach

Anzahl Hunde: 4

Name des Hundes: Hr.Schmitt

Name Hund 2: Franz

Name Hund 3: Tante Käthe

  • Nachricht senden

92

Freitag, 6. November 2015, 10:07

Silvia würde ihn auch mit Kusshand nehmen, wie ich aus Ihrem Post herausgelesen habe.

Sie ist eine verwaiste Mopsmama und würde ihm den Himmel auf Erden bereiten.

Möhrchen

Vielschreiber

Vorname: Siska

Wohnort: Mönchengladbach

Anzahl Hunde: 2

Name des Hundes: Balou

Name Hund 2: Marie

Name Hund 3: Möhrchen und Reva meine Engel

  • Nachricht senden

93

Freitag, 6. November 2015, 10:09

Dann zu Silvia.
Nur...wenn sich niemand finden würde...dann zu uns.
LG Siska

Silvia P.

unregistriert

94

Freitag, 6. November 2015, 11:24

Jepp obwohl ich keinen Hund mehr will, würde ich ihn nehmen. Ich kann ihn aber nicht kaufen.

Elke Lodde

Stammuser

Vorname: Elke

Wohnort: Saerbeck

Anzahl Hunde: 2

Name des Hundes: Battges und Klettchen

  • Nachricht senden

95

Freitag, 6. November 2015, 11:29

Ich würde ihn dir gönnen. Dann hätte der Kleine es gut. Wir würden ihn auch nehmen. Aber wir haben ja zwei Möpse. Ich weiß nicht, ob das für den Kleinen gut oder nicht so gut wäre.

Moni001

unregistriert

96

Freitag, 6. November 2015, 12:03

Hier ein Typ damit das Möpschen nicht mehr an Mundgeruch leidet:

Rezept: Man nehme Putenfleisch und brät das schön dazu Kartoffeln und Möhren kochen und diese dann zu Kartoffel-Möhrenpurée bearbeiten, dann alles zusammen mischen und fertig ist das Mittags- und Abendessen des Möpschen. So hat es alles an Vitamine was es braucht und damit es nicht zu schnell isst wird alles durch den Mixer gedreht :jaja: , denn nur so werden Kartoffeln und Möhren mitgegessen :jaja:

Das ist natürlich auch für den Chi gut :jaja:

Anbei Foto damit du auch siehst wie das aussehen soll :jaja:

LG Moni Muffin und Cookie welche jetzt schmatz schmatz essen werden
»Moni001« hat folgendes Bild angehängt:
  • 12191257_10206924977197088_5519781599387155469_o.jpg

Silvia P.

unregistriert

97

Freitag, 6. November 2015, 12:12

Sue gibt ihn doch eh nicht ab, weil ihr Mann das nicht will .
Ich will keinen Hund mehr .Es ist nur so , dass ich Wehmut habe und im Zweifelsfall würde ich es noch mal auf mich nehmen. Ich lasse Euch gerne den Vortritt, sollte Sue,s Mann Einsicht zeigen.

LG Silvia

Möhrchen

Vielschreiber

Vorname: Siska

Wohnort: Mönchengladbach

Anzahl Hunde: 2

Name des Hundes: Balou

Name Hund 2: Marie

Name Hund 3: Möhrchen und Reva meine Engel

  • Nachricht senden

98

Freitag, 6. November 2015, 14:14

Ok..wenn der Kleine abgegeben werden soll, dann kann er zu uns.
Wir wohnen in der Nähe und unsere Zwei würden dem Möppelchen schon zeigen, wo es lang geht.
Aber der beste Wechsel wäre kein Wechsel.
LG Siska

Hr.Schmitt

Stammuser

Vorname: Marion

Wohnort: Dietzenbach

Anzahl Hunde: 4

Name des Hundes: Hr.Schmitt

Name Hund 2: Franz

Name Hund 3: Tante Käthe

  • Nachricht senden

99

Samstag, 7. November 2015, 10:30

Ich hoffe so sehr, das es nicht wieder ein Möpschen mehr auf EBay wir und das sie ihn lieber Platz vor Preis abgeben.

Ich kann mich reinfühlen, wie frustrierend es ist, wen man sie ausgemalt hat , wie schön es mit 2 Hunden ist ,die sich verstehen und zusammen spielen und hat dann nur Terror und Stress zu Hause.

mops_bella

Vielschreiber

Vorname: Heidi

Wohnort: Greven

Anzahl Hunde: 2

Name des Hundes: Bella

Name Hund 2: Micky im Herzen

  • Nachricht senden

100

Mittwoch, 11. November 2015, 08:46

Mops

Ich habe mir den ganzen Text durchgelesen. Habe ja selber zwei Hunde mit sehr unterschiedlichen Rasse Australien Shephard und den Mops. Ich wundere mich das diese Mopstypischen Eigenschaften so negativ auffallen. Ich habe mit Bella ja auch meinen ersten Mops und ich muss sagen bestimmte dinge haben mich am Anfang echt zum lachen gebracht. Das Grunzen beim Schnüffeln oder fressen. Oder ihre dollen 5 minuten wie sie wie ein geölter Blitz alles abrennt und springt. Micky steht dann immer da und versucht mit Zärtlichen Schnappen Sie davon abzuhalten. Er lebt dann seine Rasse aus, Bella das Schaf läuft weg und er muss Sie wieder einfangen. Voll süß.

Denke wirklich man muss Mops Mensch sein um alle seine Eigenschaften zu lieben. Mir kommt nichts anderes mehr ins Haus, wir lieben unseren Clown und wenn Micky mal nicht mehr sein sollte (er ist nicht der Gesündeste leider) wird ein zweiter Mops dazu kommen. Bella ist ja von Anfang an kein Einzelhund. Ja Sie stinkt auch mal und Haaren tut Sie ziemlich stark, aber egal Sie ist mein Baby. Sie schläft im Bett oder auf der Couch ja Sie hat auch einen Korb und ja Sie hat beim Stubenrein machen oft Unfälle gehabt. Am Anfang war es sehr schwer mit Ihr aber das nehme ich in Kauf. :luvu :kiss


Ich denke Du solltest deinen Mann überzeugen das ein Mops nicht das richtige für euch ist da muss man hinter stehen und ein kompromis Weil er das so möchte und Du nicht hinter stehen kannst weil Dein Herz für eine andere Rasse schlägt bringt nichts auf dauer. Er wird immer das Geduldete Familienmitglied sein was einem Mops nicht reicht. Damit ist euch und dem Mops nicht geholfen der alles dafür tut um eine sehr sehr wichtige Position in der Familie einzunehmen die er auch braucht um Glücklich zu sein.


Micky Du fehlst jeden Tag, Du warst mein Seelentröster 10 Jahre lang. Ich vermisse dich, Du warst mein Begleiter in schweren Stunden. ;(

Werbung