You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Mops-On. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Maggie

Unregistered

21

Saturday, October 24th 2015, 3:40pm

Hallo Sue mit dem süssen Chicko

Na, Kopfhoch! Du kriegst das schon hin! :wink_orange:
Viel tolle Tipps hast du ja schon bekommen! Ich denke eher, klingt jetzt vielleicht nicht so nett, aber ich meine es nicht Böse :victoria: , dass du dich zu sehr stressen lässt. Du glaubst nicht mehr an dich und deine Fähigkeiten! Daher sende ich dir ein bisschen....Entspannung zu :hoho: ( zähle auf 10, wenn du auf 180 bist)
Durch den Stress, siehst du den HUnd nicht mehr. Nur noch Pipi und Haare. Dabei, wenn du lernen würdest, dein Hund zu lesen, kannst du viele Katastrophen beheben.

Also, beobachte dein Süssen, schwaren Möpschen genau!

Ich hab zur Zeit ja auch eine kleine Zucker Posthörnchen zu Hause. Und ich muss sagen, ich bin mehr als zufrieden mit ihr. Pipi ins Haus, kommt.....nicht vor. Braune Würmchen hingegen...ab und zu. Dies heisst jetzt nicht, dass ich schon eine Stubenreinen Mops besitze! Sondern, ich kann sie lesen. Ich sehe, wenn sie nervös wird und meine Kleine raus muss. Ich gehe nicht alle 2 Stunden raus! Sondern dann,wenn ich sehe, das es nötig ist. Dies bedeutet, dass dies alle 1std oder auch alle 3 Stunden ist.

Meine Kleine sagt mir auch nicht beschied.
Gerade eben, als ich hier am schreiben war, spielte meine Maggie in ihrem Korb. Ein Korb, denn ich im Prinzip als Schlafplatz eingerichtet habe. Sie benützt in aber als Wühlkorb. Immer die hübsche Decke rumwühlen. Dann sprang sie abrupt aus dem Korb. Rannte nervös zur Badeente um gleich wieder die Richtung zu wechseln Richtung Webteppich und dabei zog sie gut hörbar die Luft durch die Nase hoch. Auf dem Teppich ein Eiertanz.......und ich packte sie rechtzeitig und ging schleunigst mit ihr raus! Dies ist übrigens ein grosser Erfolg für mich! :grin: Denn dies ist das erste mal, als ich sie beim heimlichen Würmchen deponieren erwischte!!!
Vor gut einer halben Stunde sind wir von unserem kleinen Spaziergang nach hause gekommen.
Genau so ertappte ich sie mal beim Pipi...ansetzten. Ich ein flug durch die Wohnung, packte sie rechtzeitig, das meine kleine einen leichten Schock erlitt und gleich raus!
Und nun ist es mit dem Würmchen deponieren auch gelungen :lpp:

Ach, dies kriegst du auch hin! Mit ein bisschen Gelassenheit und Beobachten :kapitano

Bin mal gespannt, was der Hundetrainer sagt! Wobei mir dieser, denn ein Hund zu sich nach Hause nehmen will, seltsam vorkommt!

MomoMops

Supervielschreiber

Vorname: Mareike

Location: Mönchengladbach (jetzt Jüchen)

Anzahl Möpse: 2

Name des Mopses/der Möpse: Momo (Mopseline)

Name Hund 2: Paula (Puggle)

  • Send private message

22

Saturday, October 24th 2015, 4:57pm

Momo und Paula geben tagsüber auch kein Bescheid, ich frag ob sie müssen :028 Außer Nachts, falls sie da mal müssen (was selten vorkommt) dann machen sie sich bemerkbar :jaja:
Ich drücke euch die Daumen das es bald besser wird. :thumbsup_orange:
Liebe Grüße, Mareike
Momo, 15.08.2006:danke: Paula, 02.09.2010:danke:

http://www.smilies.4-user.de/

Anja 109

Unregistered

23

Sunday, October 25th 2015, 2:53pm

Das er zur Tür läuft und zeigt, das r raus will, das macht Paul auch nicht. Aber ich merke, wenn er unruhig wird. Und wenn ich ihn dann frage: Musst Du mal Pipi ?? Dann läuft er zur Tür, aber sonst nicht. Haben wir beide Frühschicht, dann ist er ja unten bei der Schwiegermutter. Regnet es, geht der den ganzen Tag nicht raus. Dann guckt er durch die offene Tür mal raus, dreht sich um und legt sich wieder aufs Sofa. Da hält der Kerl ein, von Morgens um 6°° bis Nachmittags um 16°°.

Chimopsmama

Unregistered

24

Sunday, October 25th 2015, 8:24pm

Ja sagte uns die Trainerin auch mit der box die nicht zu groß sein darf als er etwas größer !
Sie meinte darin wird er nicht machen und wenn er muss sich melden !
Kaufen morgen so eine box !
Aber die meinte das sie die Situation gestern angesehen hat das Muffin und chicko sich irgendwann böse in die Haare bekommen weil beide Rüden und nicht kastriert sind !!
Sie meinte es wäre besser ihn in eine anderen Familie zu geben !
Er wäre sehr eifersüchtig auf den Chi und umgekehrt auch :x
daher wird mich wohl noch einiges Erwarten !


Danke für euren Tipps

Lg Sue , Muffin und chicko

Chimopsmama

Unregistered

25

Sunday, October 25th 2015, 8:36pm

Hallo Maggie,
Danke für deine Entspannung :-)

Das Problem ist ja er macht sich garnicht bemerkbar wie deine :-(
Er spielt und macht einfach Währendessen oder er rennt kurz aus dem Zimmer und macht schnell und kommt zurück als ob nichts ist :-(
Manchmal stellt er sich auch vor uns und macht einfach und schaut uns dabei noch tief in die Augen !!
dieses grunzen macht er den ganzen Tag weil er ständig auf der Suche nach essbaren ist!
Und wenn wir draußen sind bockt er auch ganz oft wenn er macht dann will er sofort nachhause !
Was ich persönlich aber nicht für richtig empfinde !
2 große Runden am Tag tun den beiden und mir gut :-)
Und hält uns alle schlank und fit :-)

Lg Sue , Muffin und chicko

Ecki-Ewok

Unregistered

26

Monday, October 26th 2015, 3:26pm

2 große Runden am Tag tun den beiden und mir gut :-)


Hallo Sue,

dein Mopskind ist noch ein WELPE, da ist noch nichts mit großen Runden !

Mein Paul hat auch gut 8 Monate gebraucht, bis er wirklich stubenrein war, solange war eben
der Vileda-Wischmop mein bester Freund :jaja:

Möpse haaren das ganze Jahr, da kann man bürsten wie man will, es werden immer irgendwo
Haare fliegen. Das "Grunzen" ist ebenfalls typisch für den Mops und wenn dich das nervt,
dann hast du ein Problem.

So leid es mir tut, immer wenn ich deine Beiträge lese, denke ich mir innerlich : Die Sue ist einfach
nicht mopskompatibel, es liest sich nur negativ. Gerade wenn der Kleine vorher ein schlechtes
Zuhause hatte, benötigt er unheimlich viel Liebe und Zuwendung und ich weiß nicht, ob du da
die Richtige bist. Vielleicht suchst du doch ein neues Zuhause für ihn und ihr kommt ALLE wieder
zur Ruhe, auch dein Chi, den darf man ja auch nicht vergessen.

Alles Liebe für euch :thumbsup_orange:

Chimopsmama

Unregistered

27

Monday, October 26th 2015, 4:32pm

Das laufen macht ihm ja Spaß heute hat es ja sehr gut geklappt alles außer einmal pippi daheim:-)
Bin echt froh langsam geht's aufwärts !!
Mein Mann möchte ihn nicht abgeben !
Also muss ich mich mit der Situation abfinden !

Irgendwann werden wir uns schon alle damit zurecht finden :-))

Lg Sue , Muffin und chicko

Fanny

Unregistered

28

Monday, October 26th 2015, 4:44pm

Ein Problem an den Möpschen ist, daß sie so süß aussehen und man sich oft vorher keine Gedanken macht, was da rassespezifisch auf einen zukommt... noch nicht zu reden von einem Mops aus schlechter Haltung oder irgendwie traumatisiert.

Ging zumindest mir so... ich fand Möpse einfach immer knuffig, dachte aber nie konkret über die Anschaffung eines solchen nach und hab mich daher auch nicht genauer informiert.
Dann erreichte mich der Not-Anruf unseres Tierheimleiters und guten Bekannten von mir, da wäre ein behinderter Mops ins Heim gekommen, ob ich vielleicht.? Ich also hin, Mops Fanny (nur mal !) angeguckt und auch gleich mitbekommen (ok, sie wurde mir in die Hand gedrückt und wir beide dann ganz schnell aus dem Heim komplimentiert, ich hatte gar keine Zeit mehr zu überlegen).

Die ersten Tage nervte mich dieses fast 24-Std-Geröchel-Gegrunze-Gekeuche-Gegröle-Geschnarche und "wo-wo-wo-wo-ist-fressen-ccchrrchhhgggrrrggghhh"-Geräusch ganz furchtbar tierisch, jetzt hab ich gelernt, damit zu leben, mal mehr, mal weniger (noch immer) genervt vom Geräusch. Ganz schlimm ist es, wenn sie frißt oder fressbares auch nur riecht (ca. 3/4 des Tages). Es klingt wie eine Überdosis Rohrfrei in einer verstopften Leitung :jaja:. Von ihren "Fanny-speziellen" Eigenheiten (Ferkel! Massiv erziehungsresistent. Dominant bis zum Geht-nicht-mehr, die Tierärztin nennt Fanny "die Rüdin". Ständig hungrig. Terrorzicke gegenüber den Miezen) rede ich noch gar nicht :cursing:. Ich finde, ein Mops ist wie schwanger sein, "ein bißchen" gibt es nicht, nur schwanger oder nicht schwanger- oder auf den Mops übertragen: Mops mit allem oder besser die Finger von lassen, wenn man lieber einen "bequemen" Hund hat. (ich bezieh das jetzt aber auf meine Fanny, sicher gibt es auch andere Möpse! :biggrin_orange: )

Moni001

Unregistered

29

Monday, October 26th 2015, 7:06pm

Geröchel-Gegrunze-Gekeuche-Gegröle-Geschnarche und "wo-wo-wo-wo-ist-fressen-ccchrrchhhgggrrrggghhh" :rofl: Ich kann mir keinen Tag mehr vorstellen ohne diese Geräusche und die rollenden Augen und überhaupt alles was meine Möpse so machen würde ich nicht mehr missen wollen :ne

Ein Haus ohne Mops ist kein Haus :ne

Man braucht einfach nur sehr sehr viel Geduld und sehr sehr viel Liebe und dann geht das Möpselerziehen viel leichter :ne

LG Moni Muffin und Cookie :gustl:

Anja 109

Unregistered

30

Monday, October 26th 2015, 7:24pm

Mopserziehung hat mit normaler Hunde Erziehung nicht soo viel zu tun, finde ich jedenfalls. Bei Paul hab ich am Anfang gedacht, ich bin zu doof dazu. :rofl: Aber die ticken einfach anders, das muss man erstmal akzeptieren und verstehen. Dazu noch diese Sturheit. Sie testen einen aus, wie weit kann ich gehen und überlegen: Macht das jetzt wirklich Sinn, das ich jetzt sitz mache ?? Mit viel Liebe und Geduld kriegt man das dann doch hin. Trotzdem, manchmal suche ich doch noch nach dem Reißverschluss bei Paul. Da ist er so stur, man könnte meinen, er ist ein Esel im Mopskostüm. :028 Aber ich möchte keine Sekunde mit ihn missen.

MomoMops

Supervielschreiber

Vorname: Mareike

Location: Mönchengladbach (jetzt Jüchen)

Anzahl Möpse: 2

Name des Mopses/der Möpse: Momo (Mopseline)

Name Hund 2: Paula (Puggle)

  • Send private message

31

Tuesday, October 27th 2015, 6:14am

Das ist doch schonmal ein kleiner Erfolg, Sue.... kein Hund ist wie der andere! Du weißt nicht was dein Würmchen alles erleiden und durchmachen mußte. Er wird es schon lernen und es wird sicher auch unter den beiden Streithähnen Ruhe einkehren. Das braucht manchmal halt seine Zeit.. :wink_orange:
Momo und Paula mußten auch erst als Team zusammen wachsen, das hat seine Zeit gedauert...aber jetzt ist es als wären sie schon immer zusammen gewesen :love_orange:
Liebe Grüße, Mareike
Momo, 15.08.2006:danke: Paula, 02.09.2010:danke:

http://www.smilies.4-user.de/

AnniMo

Unregistered

32

Tuesday, October 27th 2015, 8:37am

muss sagen, das Gefühl hab ich auch grad bekommen ..

Der arme hatte so eine schwere Vergangenheit und wenn du dir nicht sicher bist das er bei dir bleiben kann, egal was kommt, solltest du besser jemanden suchen der ihm das sichern kann..

weil mit einer Allergie ist ja auch nicht zu scherzen

EmmaTino

Unregistered

33

Tuesday, October 27th 2015, 9:31am

Jede Rasse hat ihre Eigenarten, aber Benehmen und natürlich Stubenreinheit kann jeder lernen.
Für mich liest es sich nach wie vor so, als ob Du Mops nur duldest, weil Dein Mann es so will. Der Herr Gemahl selbst scheint aber zur Erziehung und Pflege von Mops nicht viel bei zu tragen, oder ?!
Übrigens gibt es durchaus Hunde, die auch in einer kleinen Box einmachen - ich hoffe für Dich, dass Dein Mops nicht dazu gehört.

Chimopsmama

Unregistered

34

Wednesday, October 28th 2015, 8:08pm

Danke für euren zahlreichen Antworten !
Das mit der box klappt super :-)
Kein pippi oder kacka mehr nachts :-)
Gestern hat es super geklappt ganzer Tag nichts heute also grad war wieder pippi im Esszimmer :-(
Naja besser einmal wie zu oft :-)
Ja die Hygiene kümmert sich auch mit drum aber zewa und Bissl essigwasser Nenne ich nicht sauber :-)
Helfen tut mein Mann schon also aber erziehen Hahaha
Das heißt es immer nur der arme Mops aber er muss einsehen das er langsam langsam seine Vergangenheit vergisst so sagt es der hundetrainer :-)
Jeden Tag fängt man neu an bei Hunden !!
Ich versuche schon konsequent zu sein und ja er ist so stur und ein dickkopf aber ich bin kein Mensch der aufgibt ;-)
Trainiere jeden Tag mit den Mops !
Sitz machen kann er schon :-)
Und nun üben wir wenn es Fütter gibt das er nicht in der Küche rumspringen darf sonder auf seinen Platz zu warten hat :-)
Denke langsam langsam wird das schon :-)
Klar so eine Bindung wie ich zu meinem chi habe wird es nicht !
Haare und Geruch ist für mich das Problem und der Fischige Mundgeruch :-)
Und jeden Tag Baden und Zähneputzen kann ich halt nicht machen würde dem kleinen nicht gut tun ! Habe auch schon Futterwechsel gemacht hilft auch nicht :-(
Chihuahuas riechen nicht :-)))
Glaube das ist es weil ich immer dachte Hunde riechen nicht und Ich bei ihm merke das es doch so ist :-(

Lg Sue , Muffin und chicko

Moni001

Unregistered

35

Wednesday, October 28th 2015, 8:17pm

Fischige Mundgeruch? Also das habe ich noch nie gehört :question_orange:

blume

Unregistered

36

Wednesday, October 28th 2015, 8:22pm

Immer was anderes.
Recht wird er es Dir nie machen können, das kleine Kerlchen, im Grunde willst Du nicht und hättest lieber nur einen Hund. Das liest man deutlich raus.

Und was soll man da machen?

Anja 109

Unregistered

37

Wednesday, October 28th 2015, 8:29pm

Hab grade noch mal geschnuppert, mein Paul riecht nicht. Gebadet wird er so etwa alle 3-4 Monate. Daran kann es also nicht liegen. Mundgeruch kann auch verschiedene Ursachen haben. Zähne, Belag auf den Zähnen, aber auch vom Magen. Futterwechsel ist Stress für den Bauch, das dauert, bis er sich daran gewöhnt, kann daran liegen. Oder die Abstände zwischen den Fütterungen. Sind sie zu lang, kann es sein, das er zu viel Magensäure hat. Aber was ich sicher weiß, es ist nicht jeder Tag neu beim Hund. Weder beim Mops, noch generell. Einmal gelerntes wird nicht ohne weiteres vergessen. Und schlechte Erfahrungen brauchen, bis sie verarbeitet sind und von guten Eindrücken verdrängt werden. Manche Dinge vergessen sie nie. Meine Schwester hat eine Labrador Hündin. Sie hat sie bekommen, da war die 1,5 Jahre alt. Eigentlich war sie zur Zucht gedacht, aber die Züchter haben sich getrennt und sie hat danach die Zucht verkleinert, so hat meine Schwester die Hündin damals übernommen. Sie hatte von Anfang an Angst vor Männern, mit den Kindern hatte sie nie Probleme. Aber mit meinem Schwager hatte sie richtig Probleme. Sie war schreckhaft und viel zu unterwürfig. Er musste sie ansprechen, bevor er sie streicheln konnte und man konnte sehen, das sie dabei nicht entspannt war. Im nachhinein, denkt meine Schwester, sie ist wohl von dem Züchter geschlagen worden. Es hat gut 1 Jahr gedauert, bis sie meinem Schwager wirklich getraut hat. Mittlerweile ist sie 12 Jahre alt. Und nach all den Jahren, manchmal, wenn man sie im vorbei gehen streichelt und sie die Hand nicht kommen sieht, dann duckt sie sich noch immer. Nach über 10 Jahren, in denen sie liebevoll und gut behandelt wurde, hat sie das immer noch nicht so ganz vergessen. Ich weiß nicht wie man das sagen kann, da ist jeder Tag neu. Vieles wird besser werden, das auf jeden Fall. Euer kleiner ist ja noch sehr jung. Aber alles, was er erlebt hat vergessen, das wird er nicht.

Ecki-Ewok

Unregistered

38

Wednesday, October 28th 2015, 8:38pm

Du erwartest viel zu viel von einem knapp 6 Monate alten Junghund,
der evtl. auch noch traumatisiert ist.
Meine Hunde riechen auch nicht nach Fisch aus dem Maul, höchstens mal
am anderen Ende, wenn die Analdrüse in einer Phase der Tiefenentspannung
entleert wird, dann riecht es nach Metall-Fisch :005:
Aber du wirst ja wohl am richtigen Ende des Hundes gerochen haben :thumbup_orange:

Möpse niesen ihre Menschen auch gerne einmal an, darauf solltest du dich auch
einstellen können. Mein Paul weckt mich gerne morgens so :w00t_orange:
Meine Möpse dürfen nämlich dort schlafen, wo alle Möpse am liebsten schlafen,
seelig angekuschelt an ihre Menschen :thumbsup_orange:
Natürlich ist auch das Ansichtssache aber ein Mops ist eben kein normaler HUND :jaja:

blume

Unregistered

39

Wednesday, October 28th 2015, 8:42pm

Ja, ein Mops ist kein normaler Hund. Ihr könnt mich jetzt für bekloppt halten, aber so abhängig von Liebe war noch keiner meiner Hunde. Hab auch noch nie so unglaublich viel zurück bekommen, an tiefer, fester, unerschütterlicher Liebe. Ich glaube, Möpse sind überlebenswichtig darauf angewiesen, geliebt zu werden. Jeder Hund ist das, aber beim Boy fühlt sich das alles nochmal irgendwie anders an. Tiefer. Aber das ist alles sehr subjektiv und schwer zu beschreiben.
Die Seele vom Mops, die braucht das. Weil er so ist, wie er ist.

Ja, schwer zu sagen. Aber solche Geschichten machen ich immer besonders traurig, wenn es um Möpse geht.

Moni001

Unregistered

40

Wednesday, October 28th 2015, 9:18pm

Habe meine Beide jetzt auch mal gerochen, riecht nix nach Fisch und ausserdem Putzen wir Zähne mit Zahnbürste und Zahnpasta :jaja: und das tun wir regelmässig :jaja: und Muffin liebt es wenn Mutti am Abend da steht Zähne zu putzen zuzusehen und weiss dann genau hmmmm Muffin nun auch Zähne putzt :jaja: bei der Cookie sind wir noch im Training, aber lässt es zu :jaja:

Bei uns schläft Mops entweder im Körbchen oder im Bett, hängt von der Laune vom Mops ab :jaja: , aber spätesten am Morgen wird die Mutti dann doch mit einem Hatchum - Niesen und Küsschen geweckt :luvu

Ein Mops haben heisst, viel Liebe geben aber man bekommt aber auch sehr viel Liebe zurück und natürlich viel viel Geduld und eben Arbeit, aber das ist doch bei Kinder auch so.
Moni001 has attached the following image:
  • 12195099_10206882190887457_619385820654182022_o.jpg

Werbung