Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mops-On. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kessie81

unregistriert

1

Dienstag, 6. September 2011, 08:51

Krallen schneiden

Guten Morgen,

ich bin ganz neu hier undbenötige dringend Hilfe. Ich habe eine 4 jährige Mopsdame, der dringend die Krallen an den Vorderpfoten geschnitten werden müssen. Meine Frage ist:Kann ich das allein machen,oder wenn nicht, muss ich zum Tierarzt? Ich habe damit nur wenig Erfahrung und weiss auch nur das man bei schwarzen Krallen auf das "Leben" achten muss,weil es sonst zu Blutungen kommen kann.

Ansonsten suche ich schon seit langer Zeit "Mopsfreunde" für meine Kleine im Raum Recklinghausen zum Gassi gehen,quatschen und austauschen.



Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

LG,Kerstin

Smilla

Vielschreiber

Vorname: Andrea

Wohnort: Göttingen

Anzahl Hunde: 1

Name des Hundes: Smilla

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. September 2011, 10:10

Wenn Dein Mops es sich gefallen läßt kannst Du auch selbst zur Tat schreiten. Du schneidest am Anfang nur ganz wenig ab so circa 2-3mm. Wenn das gut geklappt hat, Dir die Krallen aber immer noch zu lang vorkommen, wiederholst Du die Prozedur in ein paar Tagen.

Andrea

Schneewittchen aka MopsManiac

Vorname: Andrea

Wohnort: 24937 Flensburg

Anzahl Hunde: 1

Name des Hundes: Monti

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. September 2011, 10:11

Guten Morgen,
man kann die Krallen selber kürzen - wenn du es noch nie gemacht hast, würde ich aber beim ersten Mal zum Tierarzt gehen und es mir zeigen lassen. Meistens machen das dort die Helferinnen, und der Preis ist erschwinglich - manche machen es sogar umsonst.

Ansonsten herzlich willkommen - für gemeinsames Gassi wohnen wir zu weit weg. :moin:
Andrea mit Monti im Herzen :gustl: (*21.08.2004)

Kessie81

unregistriert

4

Dienstag, 6. September 2011, 15:43

Danke erstmal für die Tipps. Brauche ich eine bestimmte Schere für die Krallen?

LG

Andrea

Schneewittchen aka MopsManiac

Vorname: Andrea

Wohnort: 24937 Flensburg

Anzahl Hunde: 1

Name des Hundes: Monti

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 6. September 2011, 18:18

Es gibt spezielle Krallenscheren im Handel, aber man kann auch diese Nagelknipser für Menschen nehmen.
Andrea mit Monti im Herzen :gustl: (*21.08.2004)

Minos Mama

unregistriert

6

Dienstag, 6. September 2011, 19:41

Bei Mino wächst die fünfte Kralle immer sehr schnell nach. Ist das bei euren Möppis auch so?
Außerdem hat er immer Angst vor der Krallenschere, wahrscheinlich weil wir einmal zuviel weggeknipst haben. Habt ihr einen Tip wie man ihm die Angst etwas nehmen kann? Denn wir müssten mal wieder ran und er lässt höchstens eine Kralle machen, dann wehrt er sich viel zu stark, da trau ich mich immer nicht mehr.Ich habe mal gehört, dass Hunde dann Pseudoschmerzen erwarten. Stimmt das?

Omüchen

Vielschreiber

Vorname: Christa

Wohnort: 22880 Wedel

Anzahl Hunde: 3 Enkelmöpse

Name des Hundes: Lilly (als Engelchen im Mopshimmel) :engel:

Name Hund 2: Emma

Name Hund 3: Püppi

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 6. September 2011, 20:05

Vorher in Trance kuscheln, dann gehts wie geschmiert.

Oh, schöööööön


Uploaded with ImageShack.us

Man Frauchen, wann sind wir denn nun endlich dran.


Uploaded with ImageShack.us
Liebe Grüße
Christa

Emma, 15.05.2005 :blume3: Püppi, 03.03.2006 :blume3:
und Lilly aus dem Mopshimmel.


:gundi

Anja 109

Vielschreiber

Vorname: Anja

Wohnort: Köln

Anzahl Hunde: 1

Name des Hundes: Paul

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 6. September 2011, 22:45

Machst Du Yoga mit Deinen Möppels ???? Gibst Du ihnen Beruhigungsmittel ???? So hab ich meinen Paul noch nie in Trance gekuschelt. Wir schaffen es gerade mal in ruhe zu bürsten.Aber nur mit dem Furminator.Wenn ich danach noch mal mit einer weichen Bürste nachgehe (dann fühlt er sich an wie ein Seidenkissen),versucht er die Bürste wegzubeißen.

Omüchen

Vielschreiber

Vorname: Christa

Wohnort: 22880 Wedel

Anzahl Hunde: 3 Enkelmöpse

Name des Hundes: Lilly (als Engelchen im Mopshimmel) :engel:

Name Hund 2: Emma

Name Hund 3: Püppi

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. September 2011, 23:58

Nix Beruhigungsmittel, nur kuscheln.
Nur bei unserer Piratenbraut Püppi klappt das mit dem Kuscheln nicht so ganz.
Aber bei ihr müssen auch ganz selten die Krallen gekürzt werden.
Und wenn dann alle drei noch eine Pfötchenmassage bekommen, schweben sie im siebten Wauzi-Himmel.
Auch beim Bürsten halten sie alle drei ganz still, sie lieben es.
Wenn Frauchen mit der Bürste kommt, legen sie sich schon in Positur.
Liebe Grüße
Christa

Emma, 15.05.2005 :blume3: Püppi, 03.03.2006 :blume3:
und Lilly aus dem Mopshimmel.


:gundi

Silvia P.

unregistriert

10

Mittwoch, 7. September 2011, 07:45

:rofl: ist das süß :luvu :luvu ich wünschte, Peggy liesse sich so in Trance versetzen, aber nüscht.... die wird blau und regt sich auf, als würde man sie misshandeln. :cursing:

An die Neue....
hast Du die Mopshündin erst so kurz, oder schon 4 Jahre?
Ich frage, weil ich mich wundere, dass Du so garkeine Ahnung hast!!! :gruebel:

Is nicht böse gemeint, aber solltest Du frisch gebackene Mopsmama sein, geh mal lieber zum TA und lass die Krallen dort schneiden, weil man auch schnell verletzen kann und das blutet wie Hölle.
Siehe hier, da wollte ich nur mal eben vorne kürzen und meine Praline zog die Pfote plötzlich hoch.




SweetPug

unregistriert

11

Mittwoch, 7. September 2011, 07:53

Armes Pralinchen :luvu

MomoMops

Vielschreiber

Vorname: Mareike

Wohnort: Mönchengladbach (jetzt Jüchen)

Anzahl Hunde: 2

Name des Hundes: Momo (Mopseline)

Name Hund 2: Paula (Puggle)

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 7. September 2011, 08:24

Momo kriegt schon Panik :yikes: , wenn sie die Krallenschere nur sieht! Aber hin und wieder muss es einfach sein, das artet dann leider in einen regelrechten Kampf aus. Aber mit einem Leckerchen :pugsuika: hinterher verzeiht sie mir das ganz schnell. Zwischendurch benutz ich eine Nagelpfeile, damit die Krallen nach Möglichkeit erst garnicht so lang werden. Sie läuft sich die Krallen halt so schief ab, das man diese etwas "korrigieren" muss. Die Nagelpfeile wurde mir vom Tierarzt empfohlen.....da kann nicht so viel passieren, einfach jeden Tag ein bisschen, gerade soviel wie deine Maus es zu lässt....Mit der Zeit bilden sich die Blutgefäße etwas weiter zurück und es blutet dann nicht mehr so schnell. :doc: Aber wenn du dir zu unsicher bist, dann geh beim ersten mal lieber doch zum Tierarzt...
Liebe Grüße, Mareike
Momo, 15.08.2006:danke: Paula, 02.09.2010:danke:

http://www.smilies.4-user.de/

Kessie81

unregistriert

13

Mittwoch, 7. September 2011, 08:40

Moin Moin!!

Nochmal danke für die Ratschläge:)

An Syvia P: Ich habe meine Süsse seit Welpe an und jetzt ist sie wie gesagt 4 Jahre alt. Davor hatte ich auch schon einen Hund, aber niemals ein Problem mit den Krallen, denn die waren immer kurz, genau wie bei meinem Mopsi bis vor kurzem. Und da sie ziemlich aktiv ist und schon beim Bürsten wie eine wilde Hummel zappelt, hatte ich einfach Sorge,das wenn ichihr wehtun könnte. Gestern habe ich einen zaghaften Versuch gewagt, aber sie wollte partout nicht. Ich denke falls es heute auch nicht klappt, gehe ich fürs erste Mal doch zum TA.

Ach ja, zwecks Mops Freundschaften, suche Leute aus dem Raum Bochum/Recklinghausen.

LG

Mops Henry

Moderator

Vorname: Vera

Wohnort: Baden Württemberg

Anzahl Hunde: 2

Name des Hundes: Henry

Name Hund 2: Pia

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 7. September 2011, 21:15

Bei Henry laufen sich die Krallen auch von alleine ab, dazu kommt noch das er schlurft... :jaja: , erst im Winter, wenn Schnee liegt, dann wachsen sie etwas nach!
Anders, die doofe Daumenkralle. die muß ich auch kürzen! Versuch mal nicht so zaghaft dran zu gehen. Die merken nämlich ganz genau, wenn man verunsichert ist :jaja: Schnapp dir das Pfötchen, und dann ganz cool mit dem Nagelknipser nur das Spitzchen, wenn es noch zu lang ist, dann nochmal ein kleines Stückchen, dass schaffst Du schon!!! Selbst beim Tierarzt kann es passieren, dass sie in den Nerv schneiden (habe ich auch schon erlebt). Feilen habe ich am Anfang auch versucht, habe gefeilt bis der Arzt kommt......
:pfote: :pfote: :pfote: Vera mit Henry und Pia :pfote: :pfote: :pfote:

die_laura

unregistriert

15

Donnerstag, 8. September 2011, 17:38

Zwecks Mops Freundschaft. Wir kommen aus Castrop-Rauxel also aus dem Raum Recklinghausen. ;-)

Minos Mama

unregistriert

16

Freitag, 9. September 2011, 08:30

Mein Süßer musste vorgestern wieder dran glauben. Da haben wir ihn in Trance gekuschelt und als die Krallenschere zum Vorschein kam, war er wieder quiklebendig. Es war schon wieder schwierig. :thumbdown:
Ich finde ja auch das man an die 5. Kralle immer so schlecht ran kommt, musste dann bei der einen auch noch zweimal ansetzen, was für ein Theater.
Aber jetzt ist erstmal wieder Ruhe. :biggrin_orange:

Wenn ihr feilt, was für Feilen benutzt ihr dann? Vielleicht wäre das eine Alternative für uns.

lg

MomoMops

Vielschreiber

Vorname: Mareike

Wohnort: Mönchengladbach (jetzt Jüchen)

Anzahl Hunde: 2

Name des Hundes: Momo (Mopseline)

Name Hund 2: Paula (Puggle)

  • Nachricht senden

17

Freitag, 9. September 2011, 08:48

...ich benutz die ganz normale Nagelpfeile, die es auch schon früher gab. Das ist zwar ein bisschen Zeitaufwändiger als mit der Krallenschere oder einem Nagelknipser, aber man nimmt nicht ausversehen zu viel ab.....und man kann auch schön die spitzen Kanten vom Schneiden abrunden.....
Liebe Grüße, Mareike
Momo, 15.08.2006:danke: Paula, 02.09.2010:danke:

http://www.smilies.4-user.de/

Silvia P.

unregistriert

18

Freitag, 9. September 2011, 09:03

Peggy läßt sich auch nicht feilen, sie mag nicht mehr gesheddert werden und heute beim Ohren reinigen machte sie auch Theater. :cursing: Die macht mich bekloppt :evil_orange:

MomoMops

Vielschreiber

Vorname: Mareike

Wohnort: Mönchengladbach (jetzt Jüchen)

Anzahl Hunde: 2

Name des Hundes: Momo (Mopseline)

Name Hund 2: Paula (Puggle)

  • Nachricht senden

19

Freitag, 9. September 2011, 10:09

...ich kann da auch ein Lied von singen. Es artet dann wirklich in einen Kampf aus, Momo steigert sich da dermaßen rein. Beim Tierartz ist es aber leider nicht anders. Ihr wurde da mal so weh :icon17b: getan, das hat sie sich gemerkt, leider.....
Liebe Grüße, Mareike
Momo, 15.08.2006:danke: Paula, 02.09.2010:danke:

http://www.smilies.4-user.de/

Hummel164

unregistriert

20

Sonntag, 18. September 2011, 22:53

Tami mag das auch nicht so besonders gern. Ein beherzter Griff und ich klemm mir Mopsilein untern Arm, dann gehts es schon. 8|

Krallenzange ist am besten finde ich, da die Nägel von Tami schon ziemlich dick sind, da geht kein Nagelknipser für Menschen mehr!

Ich komme übigens aus Dorsten. Kannst Dich ja gern mal per PN melden, vielleicht können wir uns ja mal treffen. :!:

Werbung